Zur Startseite

Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

wir alle befinden uns gegenwärtig in einer besonderen Belastungssituation, die wir nur gemeinsam durchstehen können.

Auch wenn es in unseren Begutachtungsstellen bisher keine Hinweise auf eine Corona-Infektion gibt, kann gegenwärtig niemand ausschließen, dass eine Kundin oder ein Kunde oder jemand unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter infiziert ist, ohne dass sich (schon) Symptome zeigen.

Über die Medien erreichen uns täglich neue Informationen, die letztlich auch uns als Begutachtungsstelle veranlasst haben, den Begutachtungsbetrieb und die Durchführung von Abstinenznachweisen vorübergehend einzustellen.

Darüber besteht bei den Begutachtungsstellen Einigkeit und wir sehen das auch als Teil unserer Verantwortung, sowohl Ihnen, als auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber.

Soweit sich dadurch bei Ihnen Fristüberschreitungen ergeben können, bitten wir Sie, sich mit Ihrer Fahrerlaubnisbehörde in Verbindung zu setzen. Aus bisherigen Rückmeldungen besteht bei den Behörden ein angemessenes Verständnis für die Gesamtsituation, so dass daraus keine Nachteile zu erwarten sein dürften.

Soweit sich Verfristungen bei Abstinenznachweisen ergeben, bestehen Regelungen durch die Fachgesellschaften, die wir und andere Stellen in jedem Einzelfall sinnvoll umsetzen werden.

Sobald wir den Betrieb wieder aufnehmen, werden wir mit verstärkten Untersuchungskapazitäten arbeiten, damit sich die zeitlichen Verzögerungen für Sie so gering wie möglich halten.

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Untersuchung haben sollten, dann können Sie uns telefonisch oder per E-Mail erreichen und wir werden uns dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir danken für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Ihr
IBBK-Team

Weiter zur Startseite